Raumplanung

 

Modellvorhaben der Raumordnung (MORO) Regionale Energiekonzepte Deutschland

Auftraggeber:

Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBSR)

Auftragnehmer:

Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM

Bearbeitungszeitraum:

2013 -2015

Weiterführende Informationen:

>> Regionale Energiekonzepte in Deutschland
     (Fallanalysen, Analyse der Förderprogramme,
     Handlungsempfehlungen)

>> Regionale Energiekonzepte in Deutschland
    - Bestandsaufnahme 

Energiekonzepte gelten als wichtiges informelles Instrument der regionalen Ebene und erfüllen eine zunehmend wichtige Rolle bei der Umsetzung der Energiewende. Sie sind in der Regionalplanung ebenso verbreitet, wie auf der Ebene von Landkreisen und interkommunalen Verbünden. Vor diesem Hintergrund soll die Studie einen möglichst vollständigen Überblick zur Verbreitung und inhaltlichen Ausrichtung regionaler Energiekonzepte geben. Bisher gibt es keine Stelle beim Bund, die präzise angeben könnte, wie viele Energiekonzepte in jüngster Zeit auf regionaler Ebene in Angriff genommen wurden, bereits abgeschlossen sind oder schon in die Umsetzungsphase übergehen konnten. Ein weiteres Ziel der Studie ist die Untersuchung der Förderpolitik. Durch Dokumentation von Erfahrungen auf Seiten der Fördermittelempfänger und der Förderinstanzen sollen wichtige Schlussfolgerungen für die Verbesserung der Effektivität und Effizienz der Förderung regionaler Energiekonzepte abgeleitet werden. Außerdem werden konkrete Fallstudien zur Vertiefung durchführt, um interessante Lösungsansätze für den Ergebnistransfer aufzubereiten und deren Vorbildfunktion zu stärken.

Auf dieser Grundlage werden abschließend praxistaugliche Handlungsempfehlungen für die Raumordnungs- und Förderpolitik sowie für die Akteure, die mit der Erarbeitung und Umsetzung regionaler Energiekonzepte betraut sind, formuliert.