Windenergie

 

Organisatorische und inhaltliche Unterstützung bei der sachlichen Teilfortschreibung des Landesentwicklungsplanes und der Teilaufstellung der Regionalpläne in Schleswig-Holstein zum Sachthema Windenergie

Auftraggeber:

Der Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein – Staatskanzlei, Kiel

Auftragnehmer:

Bosch & Partner GmbH in Zusammenarbeit mit:
Trüper, Gondesen & Partner, Lübeck
Kortemeier & Brokmann, Herford

Aufgabenstellung:

Gesamtkonzept, Vorauswahl Vorrangflächen, LEP-Entwurf mit Umweltbericht, Erarbeitung Regionalplanentwürfe mit Umweltberichten, Unterstützungsleistungen  Anhörungsverfahren

Bearbeitungszeitraum:

seit Januar 2016

Der beauftragte Leistungsumfang umfasst den gesamten Bearbeitungsprozess zur Neuaufstellung des Landesentwicklungsplanes und der Regionalpläne. Dabei sind folgende Bearbeitungsschritte vorgesehen:

  • Gesamträumliches Planungskonzept für das gesamte Land Schleswig-Holstein,
  • Vorauswahl der Vorrangflächen auf der Grundlage des gesamträumlichen Planungskonzeptes unter Anwendung weiterer Abwägungskriterien und
  • Erarbeitung eines Vorschlags zur Ausweisung von Eignungsflächen in den Regionalplänen.
  • Erarbeitung des LEP-Entwurfes einschließlich des Umweltberichts.
  • Erarbeitung der Regionalplanentwürfe für die drei Planungsregionen einschließlich der Umweltberichte.

Hier sind Vorschläge zur Flächenkulisse und zur zeichnerischen Darstellung zu erarbeiten. Im Umweltbericht werden die von der Ausweisung der Eignungsgebiete ausgehenden erheblichen Umweltwirkungen ermittelt und bewertet.

Ein weiterer Arbeitsschritt ist die Anhörung und ggf. Anpassung des LEP-Entwurfes und der Regionalplanentwürfe an die Ergebnisse der Anhörungsverfahren. Kommt es zu einer Änderung der Planung, ist ein zweiter und ggf. auch ein dritter Beteiligungsschritt erforderlich. Unter Einbeziehung der Anregungen und Bedenken sind dann auch die Umweltberichte fortzuschreiben.