Umweltbildung

Glückauf Natur! - Ein Erlebnispfad durch die Bergbaufolgelandschaft

Auftraggeber:

Biologische Station Östliches Ruhrgebiet, Herne

Aufgabenstellung:

Erstellung eines industriegeschichtlichen und stadtökologischen Lehr- bzw. Erlebnispfades

Bearbeitungszeitraum:

1997-1999

Nach dem Rückzug des Bergbaus aus dem Ruhrgebiet fielen große Flächen ehemaliger Zechenanlagen brach, die heute als innerstädtische Grünflächen genutzt werden können. Die Internationale Bauausstellung Emscherpark (IBA), die ein Konzept von Grünzügen und -strukturen entworfen hat, setzt zahlreiche Einzelprojekte in diesen Grünbereichen um. In diesem Rahmen hat die Bosch & Partner GmbH im Auftrag der Biologischen Station Östliches Ruhrgebiet für den Bereich zweier Zechenbrachen (Zeche Hannover / Zeche Königsgrube) in den Stadtgebieten von Bochum und Herne die Idee eines Lehr- bzw. Erlebnispfades umgesetzt.

Der Erlebnispfad ist als Rundweg mit einer Länge von ca. 3,5 km ausgestaltet. Auf diesem Rundweg können die Besucher an insgesamt 7 Stationen einen Eindruck von der Veränderung der Landschaft durch den Steinkohlenbergbau und der Eigenart der heutigen Bergbaufolgelandschaft gewinnen. Jede Station bietet unterschiedliche Erlebnismöglichkeiten zu industriegeschichtlichen und ökologischen Themen über eigens entwickelte Ausstattungselemente.

Illustriert wird der Lehrpfad anhand einer Broschüre, die anschauliche Informationen zu den Themenschwerpunkten jeder Station des Lehrpfades bietet. Gleichzeitig hat die Bosch & Partner GmbH in enger Abstimmung mit Lehrern Unterrichtsmaterialien für verschiedene Altersgruppen (Grundschule, Sekundarstufe I, Sekundarstufe II) entwickelt.