Umweltdaten und -indikatoren

Fortentwicklung des Umwelt-Kernindikatorensystems (KIS)

Auftraggeber:

Umweltbundesamt

Auftragnehmer:

Bosch & Partner GmbH

Aufgabenstellung:

Ermittlung des Aktualisierungsbedarfs und Konzipierung einer Fortentwicklung des Umwelt-Kernindikatorensystems

Bearbeitungszeitraum:

2009-2010

Mehr Informationen

Das Umwelt-Kernindikatorensystem des Umweltbundesamtes (KIS) soll politische Entscheidungsträger, Öffentlichkeit und Medien aktuell und komprimiert über umweltbezogene Fortschritte auf dem Weg zur nachhaltigen Entwicklung in Deutschland informieren. Es ergänzt die Umweltindikatoren des nationalen Nachhaltigkeits- Indikatorensatzes um eine Vielzahl weiterer Indikatoren, mit denen umfassend Ursachen und Wirkungen von Umweltbelastungen abgebildet werden können.

Das KIS soll einerseits aktuelle Schwerpunkte der Umwelt- und Nachhaltigkeitspolitik im Blick haben, andererseits eine kontinuierliche Übersicht über „Dauerbrenner“ der Umweltpolitik bieten. In den letzten Jahren sind zahlreiche neue Indikatorenentwicklungen angestoßen worden, ausgelöst z. B. durch politische Richtungsweisungen auf EU-Ebene und die Umsetzung internationaler Konventionen. Das KIS, das primär noch die Leitthemen des 6. Umweltaktionsprogramms der Europäischen Gemeinschaft für den Zeitraum 2002 bis 2012 widerspiegelt, ist daher in Teilen nicht mehr aktuell und muss fortgeschrieben werden.

In einer systematischen Zusammenschau wichtiger Programme, Strategien und aktueller Indikatorensysteme prüfte die Bosch & Partner GmbH, inwieweit das KIS aktuelle Umweltthemen und -ziele aufnimmt und zeigte vorhandene Lücken auf. Aufbauend auf dieser Analyse werden konkrete Vorschläge für eine strukturelle und inhaltliche Weiterentwicklung des KIS erarbeitet. Neue Indikatoren und Datenquellen werden dabei in Form von Factsheets systematisch dokumentiert. Zudem wird ein neues Konzept für die internetbasierte Präsentation unterschiedlichen Nutzergruppen den zielgerichteten Einstieg in das Informationsangebot des KIS erleichtern.