Verfahrensmanagement

Verfahrens- und Qualitätsmanagement: Stuttgart 21

Auftraggeber:

DBProjektBau GmbH Südwest, Stuttgart

Aufgabenstellung:

Prüfung, Sichtung und Überarbeitung von Verfahrensunterlagen,
Teilnahme an Orts- und Abstimmungsterminen,
Prüfung und Bearbeitung von Einwenderstellungnahmen,
Teilnahme an Erörterungsterminen.

Realisierungszeitraum:

2002 bis 2004

Mit dem Projekt Stuttgart 21 wird die Landeshauptstadt Stuttgart an das Hochgeschwindigkeitsnetz der Deutschen Bahn AG angeschlossen. Die im Stadtgebiet Stuttgarts überwiegend in Tunnellage geführte Trasse wird durch einen Generalunternehmer geplant, wodurch auch die umweltfachlichen Planungen Teil eines angebotenen Gesamtpaketes sind.

Für die DBProjektBau Südwest führen wir die Prüfung und Validierung der vorgelegten Umweltverträglichkeits- und FFH-studien sowie der Landschaftspflegerischen Begleitpläne durch. Hierbei gilt es insbesondere weitere Planungen und Betroffenheiten im hochverdichteten Filderraum zu berücksichtigen und mit der aktuellen Projektplanung abzugleichen. Die Ergebnisse der Prüfungen werden in einer Prüfklausur unter Teilnahme der DBProjektBau Südwest, der Projektsteuerung, des Umweltfachplaners sowie weiterer relevanter Fachplaner optimiert und verfahrenssicher validiert.

Im Vorfeld der Einreichung der Verfahrensunterlagen begleiten wir unseren Auftraggeber bei Ortsterminen und Terminen mit Genehmigungsbehörden. Als Fachplaner stehen wir in Erörterungsterminen zur Verfügung.