Landschaftspflegerische Begleitplanung

Arbeitsbereich Landschaftspflegerische Begleitplanung

Der landschaftspflegerische Begleitplan (LBP) dient als Bestandteil des Fachplans zur inhaltlichen Abarbeitung der rechtlichen Anforderungen der naturschutzrechtlichen Eingriffsregelung nach dem Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG). Durch den LBP werden die Maßnahmen zur Vermeidung, zum Ausgleich und zum Ersatz der Beeinträchtigungen von Natur und Landschaft erarbeitet und dargestellt.

Mit der Fortentwicklung insbesondere des europäischen Naturschutzrechtes ergeben sich neben der Eingriffsregelung mit dem Schutz des europäischen Netzes Natura 2000 sowie dem speziellen Artenschutz weitere Rechtsregime die bei erheblichen Beeinträchtigungen ihrer Schutzziele Maßnahmen zur Sicherung und/oder Wiederherstellung von Natur und Landschaft vorsehen. Diese sind sinnvoller Weise mit den Maßnahmen nach der Eingriffsregelung zu synchronisieren. Hierzu entwickelt der landschaftspflegerische Begleitplan ein naturschutzfachlich tragfähiges Maßnahmenkonzept, das die erforderlichen Maßnahmen zur Sicherung der Kohärenz des Netzes Natura 2000 sowie zur Erhaltung von Lebensstätten und zur Stabilisierung von Populationen geschützter Arten in das landschaftsplanerische Leitbild integriert.

Ihr Ansprechpartner:
Jörg Borkenhagen
Tel: +49 2323 946 29-17
E-Mail schreiben

Unsere Leistungen und Kompetenzen

Die naturschutzrechtliche Eingriffsregelung ist ein wichtiger Tätigkeitsschwerpunkt der Bosch & Partner GmbH. Wir befassen uns seit Jahren intensiv sowohl mit den methodischen als auch mit den praktischen Aufgaben und Anforderungen der naturschutzrechtlichen Eingriffsregelung.

Zur qualitätsgerechten Umsetzung Ihres Vorhabens profitieren Sie von unserem Wissen und unseren Erkenntnissen aus dem Bereich der Forschung und Entwicklung wie z.B.

  • Methodenentwicklung und Leitfäden im Bereich Verkehrswegebau,
  • Leitfäden zum Rohstoffabbau,
  • Leitfäden zu kooperativen Planungsansätzen,
  • Untersuchungen zu Wiederherstellungsmöglichkeiten von Bodenfunktionen und dem Landschaftsbild.

Darüber hinaus stellen wir Ihnen unsere langjährigen praktischen Erfahrungen in der Erstellung von Landschaftspflegerischen Begleitplänen, insbesondere für die Vorhabentypen Straße, Schiene, Flughafen, Wasserstraße und Energieanlagen zur Verfügung.

Wir legen besonderen Wert auf eine konzeptionelle Maßnahmenbegründung und das frühzeitige Erkennen und Bewältigen von individuellen Problemschwerpunkten bspw. hinsichtlich bestimmter faunistischer Betroffenheiten oder der fehlenden Verfügbarkeit von Maßnahmenflächen. Dazu setzen wir verstärkt auf Kooperation und Kommunikation mit den zuständigen Behörden und den betroffenen Eigentümern. Ein derartiges Vorgehen trägt nach unseren Erfahrungen maßgeblich dazu bei, die notwendigen Zulassungsvoraussetzungen für Ihr Vorhaben zu schaffen und gleichzeitig fachlich anspruchsvolle Kompensationsmaßnahmen zu realisieren.

Unsere Qualitätssicherung, die wir vor allem in der Planung von Großvorhaben z.B. im Verkehrswegebau oder Flughafenausbau entwickelt haben, sichert auch Ihrem Vorhaben eine hohe Planungs- und Rechtssicherheit.

Projektbeispiele zu Landschaftspflegerischer Begleitplanung

Landschaftspflegerische Begleitplanung zum Neubau der A 14    

Im Auftrag der Landesstraßenbaubehörde Sachsen-Anhalt bearbeitet die Bosch & Partner GmbH in den Planfeststellungsabschnitten 1.5 und 3.1 des A 14-Neubauprojektes die Landschaftspflegerischen Begleitpläne und Artenschutzbeiträge sowie eine FFH-Verträglichkeitsprüfung.

Publikationen

Balla, S., Müller-Pfannenstiel, K., Lüttmann, J., Uhl, R. (2010):

Eutrophierende Stickstoffeinträge als aktuelles Problem der FFH-Verträglichkeitsprüfung. Natur und Recht 09/2010, 616-625.

Müller-Pfannenstiel, K. (2009):

Anforderungen an vorgezogene Ausgleichsmaßnahmen.
In: Bayerische Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege (Hrsg.): Der spezielle Artenschutz in der Planungspraxis, 54-60, Laufener Spezialbeiträge 1/09.

Wulfert, K. (2009):

Anforderungen an das artenschutzrechtliche Ausnahmeverfahren.
In: Bayerische Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege (Hrsg.): Der spezielle Artenschutz in der Planungspraxis, 45-53, Laufener Spezialbeiträge 1/09.

Wulfert, K., Balla, S. und Müller-Pfannenstiel, K. (2009):

Die Prüfung der artenschutzrechtlichen Verträglichkeit im Rahmen von Umweltprüfungen.
In: Handbuch der UVP, Band 1, Nr. 3750. Berlin

Balla, S., Feldwisch, N., Borkenhagen, J., Friedrich, C. (2008):

Orientierungsrahmen zur zusammenfassenden Bewertung von Bodenfunktionen.
In: UVP-report 22, H. 1+2/2008, S. 72-80

Ebert, J., Müller-Pfannenstiel, K. (2008): 

Umsetzung von mit Hirschkäfer-Larven besetzten Baumwurzeln. Eine Maßnahme zur Schadensbegrenzung für eine FFH-Art.
In: Naturschutz und Landschaftsplanung Heft 4/2008

Müller-Pfannenstiel, K., Borkenhagen, J. (2007):

Der LBP für Natur und Landschaft: Erst das Konzept und dann die Details.
In: Naturschutz und Landschaftsplanung Heft Nr. 39 (8), 2007

Müller-Pfannenstiel, K., Wulfert, K. (2007):

Eingriffsregelung an der Schnittstelle Landschaftsplanung und Artenschutz.
In '30 Jahre naturschutzrechtliche Eingriffsregelung - Bilanz und Ausblick' Heft Nr. 80 2007, Deutscher Rat für Landespflege.

Balla, S.; Feldwisch, N. (2007):

Orientierungsrahmen zur zusammenfassenden Bewertung von Bodenfunktionen.
In: Bodenschutz, H. 1-07, S. 15-19

Küpfer, C., Arnold, S., Deuschle, J., Müller-Pfannenstiel, K. (2007):

Plädoyer für eine verstärkte Berücksichtigung der Landschaftsplanung und eine anwendungsorientierte und rechtssichere Anwendung der Eingriffsregelung im besiedelten Bereich

Müller-Pfannenstiel, K., Wachter, T., Günnewig, D. (2005):

Methodik des Alternativenvergleichs im Rahmen der FFH-Ausnahmeprüfung am Beispiel des Straßenbaus.
In: Naturschutz und Landschaftsplanung 37, 150-157.

Bosch & Partner GmbH (2004):

Empfehlungen zur Kooperation mit der Landwirtschaft bei Eingriffen durch Straßenbauvorhaben.
In: Landesbetrieb Straßenbau NRW (Hrsg.): Kooperation mit der Landwirtschaft in der Eingriffsregelung. Schriftenreihe Straße - Landschaft - Umwelt. Heft 12/2004, 23-174.

Köppel, J., Peters, W., Wende, W. (2003):

Eingriffsregelung - Umweltverträglichkeitsprüfung - FFH-Verträglichkeitsprüfung. UTB 2512, Stuttgart.

Müller-Pfannenstiel, K., Pieck, S. & Stein, W. (2004):

Kooperation mit der Landwirtschaft in der Eingriffsregelung. Naturschutz und Landschaftsplanung 36 (10), 304-310.

Wachter, T., Lüttmann, J., Müller-Pfannenstiel, K. (2004):

Berücksichtigung streng geschützter Arten bei Eingriffen in Natur und Landschaft. Naturschutz und Landschaftsplanung 36 (12), 371-377.

Müller-Pfannenstiel, K., Gomm, P. (2003):

Beeinträchtigungen der Lebensraumfunktionen durch Straßenbauvorhaben - Beispiel 4: Neubau einer Ortsumgehung im niederländischen Grenzraum. Schriftenreihe Straße Landschaft Umwelt, Heft 11/200, 51-65.  

Müller-Pfannenstiel, K., Tränkle, U., Beißwenger, T., Müller, W. (2003):

Empfehlungen zur naturschutzrechtlichen Eingriffsregelung bei Rohstoffabbauvorhaben. 150 S., Bonn - Bad Godesberg.  

Peters, W., Siewert, W., Szaramowicz, M. (2003):

Folgenbewältigung von Eingriffen im inter-nationalen Vergleich, BfN-Skripten 82, Bonn – Bad Godesberg.

Müller-Pfannenstiel, K. (2001):

Auswirkungen des Rohstoffabbaus und deren planerische Bewältigung im Rahmen der Zulassung. Vortragsmanuskript zur Fachtagung des Bundesamtes für Naturschutz "Landschaftsplanung und ihre Wechselwirkungen zu anderen Fachplanungen" am 15.-16. Juni in Leipzig. (Veröffentlichung des Tagungsbandes in Vorbereitung).  

Balla, S., Brauns, F., Herberg, A.; Pufahl, A.; Schkade, M. (2000):

Die Umsetzung von Kompensationsmaßnahmen der Eingriffsregelung in der Bauleitplanung.
In: Natur und Landschaft, Heft 4/00, S. 273-280.

Müller-Pfannenstiel, K., Remmert, M., Feickert, U., Wellhöfer, U., Feldwisch, N.; Gomm, P.; Hoffmeier, A., Wolf, R. (2000):

Wiederherstellungsmöglichkeiten von Bodenfunktionen im Rahmen der Eingriffsregelung. Überarbeitete Fassung des Endberichts zum F+E-Vorhaben 808 02 007 des Bundesamtes für Naturschutz vom Juni 1999. Angewandte Landschaftsökologie, Bonn-Bad Godesberg, Heft 31.

Müller-Pfannenstiel, K. (2000):

Neue Lösungsansätze zur Flächenauswahl und -beschaffung. In: Straße Landschaft Umwelt, Heft 9/00, Köln: 113-126.

Müller-Pfannenstiel K., Rössling, H. (2000):

Konzeptionelle Vorbereitung der Eingriffsregelung - neue Aufgaben für die Landschafts- und Regionalplanung? Naturschutz und Landschaftsplanung, 32, (3), 92-104.

Vorträge

Jörg Borkenhagen

Richtlinien für die landespflegerische Begleitplanung im Straßenbau, Musterkarten LBP, Planwerk und Anforderungen, Schnittstellen LBP und Artenschutzfachbeitrag.
bdla-Veranstaltung der Landesgruppe Sachsen „Sächsisches Naturschutzrecht + RLBP“, 25.03.2015, Dresden

Dr. Stefan Balla

Beurteilung von Stickstoffeinträgen in der FFH-Verträglichkeitsprüfung für Straßenbauvorhaben.
4. Freiburger Workshop „Luftreinhaltung und Modelle“ der IVU Umwelt GmbH, 15./16.05.2012, Freiburg

Klaus Müller-Pfannenstiel

Artenschutzanforderungen an die Maßnahmenauswahl aus Flächenpools.
BFAD-Fachtagung , 29.09.2011, Kiel

Dr. Stefan Balla

Umgang mit Critical Loads in der Straßenplanung
Landschaftstagung 2011 der Forschungsgesellschaft für Straßen und Verkehrswesen (FGSV), 19.05.2011, Halle/Saale

Klaus Müller-Pfannenstiel

Anwendung der Eingriffsregelung bei Rohstoffabbauvorhaben
Instrumentarium zur Umweltfolgenabschätzung von Eingriffen in die Biodiversität in Russland, 31.03.2011, Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung, Dresden

Jörg Borkenhagen

Die neuen Richtlinien zur Erarbeitung des landschaftspflegerischen Begleitplans (RLBP - Stand 2010)
UVP-Tagung der Vereinigung der Straßen- und Verkehrsingenieure (VSVI) Niedersachsen, 10.02.2011, Hildesheim

Klaus Müller-Pfannenstiel

Die Agrarklausel im BNatSchG - Anwendung in Planungsprozessen im Rahmen der Eingriffsregelung
Flächenkonkurrenz und Flächenverbrauch, 07.12.2010, Mannheim

Dr. Stefan Balla

Aktuelle Naturschutzfragen in Genehmigungsverfahren - Eingriffsregelung, FFH-Verträglichkeitsprüfung und Artenschutz
Aktuelle Fragestellungen im Immissionsschutzrecht des Ministeriums für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, 19./20.05.2010, Duisburg

Klaus Müller-Pfannenstiel

Aufgaben der Eingriffsregelung im Kontext der Anforderungen des Artenschutzrechts und des Umweltschadensgesetzes, 13.03.2009, Dortmund