Diese Webseite nutzt Cookies

Wir benutzen Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich darzustellen. Zudem verwenden wir ein statistisches Analysetool, um zu verstehen, auf welche Weise unsere Seite genutzt wird, um entsprechende Verbesserungen daran vorzunehmen. Wenn Sie dennoch keine Cookies akzeptieren, können Sie diese in Ihrem Browser deaktivieren sowie einen Opt-Out-Cookie hinterlegen, um die Speicherung von Nutzungsdaten zu verhindern. Einen entsprechenden Link finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können dann immer noch unsere Website besuchen, Ihre Sitzung wird jedoch nicht ausgewertet.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten. Wollen Sie generell die Verwendung von Cookies auf der Webseite unterbinden, klicken sie bitte folgenden Button.

Windenergie

Erarbeitung und Abstimmung von Standards für eine naturverträgliche Erzeugung und Nutzung Erneuerbarer Energien

Auftraggeber:

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit / Bundesamt für Naturschutz

Auftragnehmer:

Peters Umweltplanung / Bosch & Partner GmbH
In Zusammenarbeit mit: Prof. Dr. Stefan Klinski, Ökoinstitut Darmstadt e.V., dotwerkstatt.de, kokomotion

Aufgabenstellung:

Recherche und Dokumentation von naturschutzrechtlichen und  naturschutzfachlichen Konflikten sowie nach Anforderungen bzw. Standards im Zusammenhang mit der Erzeugung und  Nutzung der Erneuerbaren Energien aus Biomasse, Wind, Wasser, Sonne und Erdwärme.
Entwicklung einer online verfügbaren Informations- und Literaturdatenbank.
Vertiefte Analyse und Diskussion ausgewählter Konfliktbereiche und Standards.

Bearbeitungszeitraum:

2008 bis 2010

Mit der Errichtung von Anlagen zur Nutzung Erneuerbarer Energien (EE) können neben dem positiven Beitrag zum Klima- und Ressourcenschutz grundsätzlich auch nachteilige Auswirkungen auf Natur und Landschaft verbunden sein. Nicht zuletzt im Sinne einer möglichst großen öffentlichen Akzeptanz sollte der Ausbau der Erzeugung und Nutzung von Erneuerbaren Energien möglichst naturverträglich erfolgen.

Im Projekt wurde zunächst bezogen auf alle Sparten der Erneuerbaren Energien das vorhandene Wissen über Auswirkungen der verfügbaren Technologien, betriebenen Anlagen und praktizierten Landnutzungsformen recherchiert und systematisch aufbereitet. Parallel dazu wurde der Stand der Standardsetzung hinsichtlich der Vermeidung und Minderung von Konflikten aufbereitet und in einer online abrufbaren Informations- und Literaturdatenbank zur Verfügung gestellt. Ausgewählte Themen wurden darüber hinaus vertieft analysiert und zur Vorbereitung weiterer Standardsetzungsprozesse in verschiedenen Expertenworkshops diskutiert.

Die Aufbereitung bestehender naturschutzfachlicher Anforderungen an die konkrete Ausgestaltung der Erzeugung und Nutzung Erneuerbarer Energien bildet eine umfassende Wissensbasis, die es der Bosch & Partner GmbH in der konkreten Projektberatung ermöglicht, Beeinträchtigungen von Natur und Landschaft zu vermeiden und damit Zielkonflikte zu minimieren. Gleichzeitig wird die öffentliche Akzeptanz für den Ausbau der Erneuerbaren Energien erhöht.

www.naturschutzstandards-erneuerbarer-energien.de