Diese Webseite nutzt Cookies

Wir benutzen Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich darzustellen. Zudem verwenden wir ein statistisches Analysetool, um zu verstehen, auf welche Weise unsere Seite genutzt wird, um entsprechende Verbesserungen daran vorzunehmen. Wenn Sie dennoch keine Cookies akzeptieren, können Sie diese in Ihrem Browser deaktivieren sowie einen Opt-Out-Cookie hinterlegen, um die Speicherung von Nutzungsdaten zu verhindern. Einen entsprechenden Link finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können dann immer noch unsere Website besuchen, Ihre Sitzung wird jedoch nicht ausgewertet.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten. Wollen Sie generell die Verwendung von Cookies auf der Webseite unterbinden, klicken sie bitte folgenden Button.

Windenergie

 

Projektmanager Windpark Reinhardswald

Auftraggeber:

Regierungspräsidium Kassel, Dezernat Immissions- und Strahlenschutz

Auftragnehmer:

Bosch & Partner GmbH, entera - Dr. Brahms und Partner

Aufgabenstellung:

Einwendungsmanagement im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung, Online-Konsultation nach Plansicherstellungsgesetz (PlanSiG), Erarbeitung der zusammenfassenden Darstellung der Umweltauswirkungen nach § 24 Gesetz über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG)

Bearbeitungszeitraum:

2020-2021

Die EAM Natur GmbH hat beim Regierungspräsidium Kassel einen Antrag auf Erteilung einer immissionsschutzrechtlichen Genehmigung zur Errichtung und zum Betrieb von 18 Windenergieanlagen gestellt. Für das Vorhaben besteht die Pflicht, eine Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) mit Öffentlichkeitsbeteiligung durchzuführen.

Bosch & Partner unterstützt die verfahrensführende Behörde bei der Erfassung und Auswertung der zum Genehmigungsantrag eingehenden Einwendungen der Öffentlichkeit und behördlichen Stellungnahmen. Im Rahmen des Einwendungsmanagements werden alle Einwendungen zunächst mithilfe des Datenbanksystems BO.PLUS von entera erfasst, dokumentiert und archiviert. Die Schreiben werden sorgfältig gelesen sowie die darin enthaltenen Sachargumente identifiziert und in der Datenbank thematisch zugeordnet. Anschließend werden die Argumente zur Erwiderung an die Antragstellerin und die zuständigen Behörden weitergeleitet.

Auf diese Weise werden die Erwiderungen der Antragstellerin sowie der Fachbehörden und verfahrensführenden Behörde mit den Argumenten der Einwendenden verknüpft und so aufbereitet und strukturiert, dass sie als Grundlage für eine Online-Konsultation genutzt werden können. Den Einwendenden wird hiermit ermöglicht, sich erneut zu den Erwiderungen auf ihre Einwendungen zu äußern

Darüber hinaus unterstützt Bosch & Partner die Genehmigungsbehörde bei der Erarbeitung der zusammenfassenden Darstellung der Umweltauswirkungen nach § 24 UVPG. Grundlage bilden die Antragsunterlagen, die Stellungnahmen der Fachbehörden, die Einwendungen der Öffentlichkeit sowie die Ergebnisse der Online-Konsultation.